Floorball/Salibandy

Schnell, intensiv und einfach – das ist Floorball
(ehemals „Unihockey“; finnisch: salibandy, schwedisch/norwegisch: innebandy).

Am weitesten verbreitet ist die Sportart derzeit in Schweden, Finnland, Tschechien und der Schweiz. Dies sind auch die Nationen mit den meisten Erfolgen bei Weltmeisterschaften. Die amtierenden Weltmeister kommen bei den Herren aus Finnland (WM 2015) und bei den Frauen aus Schweden (WM 2016). Der Internationale Floorballverband, dessen Sitz in Helsinki ist, strebt die Aufnahme in das Programm bei den Olympischen Spielen an. Vom 27. – 30. Juli 2017 war Floorball erstmals bei den World Games mit den Teams von Finnland, Schweden, Tschechien, Schweiz, Polen und USA im regulären Programm vertreten.

Die zumindest in Deutschland junge Sportart ist eine Mischung aus Feld- und Eishockey, gepaart mit der Fairness des Basketballs, bei der Kondition und Geschicklichkeit gleichermaßen trainiert werden, ohne dass der Spaß dabei auf der Strecke bleibt. Gespielt wird mit einem leichten Kunststoffschlägern und einem gelochten Ball.

Floorball – Salibandy, © Inken Paletta

Während es in Finnland 2016 laut Statistik 57.400 lizensierte Floorballspieler gab, lag die Zahl in Deutschland bei 11.512. Der Spielbetrieb in Deutschland umfasst Bundesligen und Ligen auf Regional- und Landesebene für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie einen nationalen Pokalwettbewerb mit einem Finalwochenende. In den Altersklassen U13, U15, U17, Herren, U14 weiblich und U17 weiblich gibt es jährliche Endrundenturniere um die Deutschen Meisterschaften.

Einige Flooball-Bundesligisten haben auch finnische Spieler in ihrem Kader. Dazu gehört auch der deutsche Rekordmeister UHC Weissenfels, der 2016 den EuroFloorball Cup gewinnen konnte und dadurch Startrecht beim beim Champions Cup vom 6. – 8.10.2017 in Seinäjoki hat.

www.floorball.org/ – Internationaler Floorballverband

www.floorball.de – Floorball Deutschland
© Inken Paletta
Floorball in Hessen
Im Floorballverband Hessen gibt es einen regulären Spielbetrieb für Kleinfeld (Hessenliga) und Großfeld sowie  Jugendligen in den Altersklassen U9, U11, U13, U15 und U17. Neben dem Spielbetrieb in Ligen gibt es Floorball-Freizeitgruppen in Vereinen, Hochschulgruppen und Schulsportangebote.
www.floorball-hessen.de – Floorballverband Hessen
Floorball in Taunusstein-Neuhof/Kooperation mit DFG Hessen
SV Taunusstein-Neuhof ist ein Verein bei Wiesbaden, der seit 2012 Floorball spielt. In der Saison 2017/2018 wird der Verein in der Floorball-Hessenliga in den Altersklassen U11, U13, U15 und U17 an den Start gehen und freut sich über Neu- und Wiedereinsteiger in die Sportart Floorball auch für die Freizeitgruppe Floorball für Frauen, Männer und Jugendliche.
Auch die Mitglieder der Deutsch-Finnischen Gesellschaft Hessen sind herzlich zu kostenlosen Schupperstunden in Taunusstein bzw. als Zuschauer zu den Heimspieltagen eingeladen.
Beim Kleintorturnier, das der SV Taunusstein-Neuhof anlässlich seines 5jährigen Jubiläums am 27. August 2017 in der Aartalhalle Taunusstein-Neuhof veranstaltete, war auch die Deutsch-Finnische Gesellschaft mit einem Infotisch und Mölkky vertreten. Damit startete die Koopertation zwischen DFG Hessen und SV Taunusstein-Neuhof.
Für Informationen zum Thema Floorball steht Marion Bund zur Verfügung.
www.spass-spiel-sport.de – SV Taunusstein-Neuhof Abt. Spaß-Spiel-Sport/Floorball